Logo myzuri.ch

Blaulicht

Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus

  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus
    Wallisellen: Brand in Recyclinganlage löst Grossaufgebot aus (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2020-01-09 22:15:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Ein Brand in einer Recyclinganlage hat am Donnerstagabend (9.1.2020) in Wallisellen ein Grossaufgebot von Rettungskräften verursacht, wie die Kantonspolizei Zürich ausführt.

Verletzt wurde niemand.Um 20.40 Uhr gingen mehrere Meldungen ein, dass es in einer Recyclinganlage an der Kiesbachstrasse lichterloh brennen würde. Die Rettungskräfte rückten daraufhin mit einem Grossaufgebot vor Ort aus.

Durch das engagierte Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand, welcher in einem Sperrgutbunker ausgebrochen war, rasch unter Kontrolle gebracht werden. Trotz der grossen Rauchentwicklung bestand für die Bevölkerung und die Umwelt zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr – Verletzte gab es keine.

Die Kiesbachstrasse musste wegen der Löscharbeiten für rund zwei Stunden gesperrt werden.Am Gebäude entstand kein Sachschaden, die Kosten für die Aufräum- und Reinigungsarbeiten dürften jedoch mehrere tausend Franken betragen. Die Brandursache werde durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht.Kantonspolizei Zürich Mediendienst / Telefon 044 247 36 36 Rebecca Tilen.

Suche nach Stichworten:

Wallisellen Wallisellen: Brand Recyclinganlage löst Grossaufgebot



Top News


» Vernehmlassung zu «Gymnasium 2022» startet


» Revokation Vermisstmeldung


» Strafanzeige gegen Papierfabrik Horgen


» Population trends from 2020 to 2050: growth, ageing and concentration around large towns


» Erneuter Missbrauch des Strafrechts für politische Zwecke

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden