Regional

Kantonsapotheke international ausgezeichnet

2019-10-28 11:02:25
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

«I feel very honoured to stand here tonight, proud and overwhelmed to receive an ISPE FOYA Award for the outstanding performance of the Kantonsapotheke Zurich.» So die einleitenden Worte, die Heinz Obertüfer im Namen der Kantonsapotheke Zürich (KAZ) am Sonntag, 27. Oktober 2019, anlässlich des ISPE Annual Meetings im Caesars Palace in Las Vegas an das Publikum und die Jury richtete, wie der Kanton Zürich ausführt.

Stifter des FOYA Awards sei die ISPE (International Society for Pharmaceutical Engineering), die Pharma-Organisation, welche Richtlinien für und mit der Pharma-Industrie sowie den Behörden weltweit erarbeitet, festlegt, harmonisiert und weiterentwickelt. Die Behörden – beispielsweise Swissmedic – orientieren sich bei Inspektionen weitgehend an diesen Richtlinien bzw.

wenden diese als Grundlage für die zu erfüllenden Standards an.«Es macht uns stolz, dass wir uns im hart umkämpften, internationalen Umfeld bestätigen und diesen Preis gewinnen konnten. Das sei eine besondere Auszeichnung und Anerkennung für die Kantonsapotheke Zürich», freut sich Geschäftsführer Andreas Hintermann.

Die KAZ hatte sich anlässlich des Neubaus in Schlieren bei ISPE für den FOYA 2019 (Facility Of The Year Award 2019) beworben. Mit der Errichtung konnte die KAZ ihre Prozesse und Abläufe optimieren und ihre innovativen Ideen einbringen.

Sie setzt auf neuste Technologien wie eigens entwickelte Roboter, die Medikamente für die Patienten herstellen. So werden Medikamente zum Teil in einer Stunde verordnet, produziert, transportiert und dann direkt am Patientenbett zur Anwendung bereitgestellt.

Dafür wurde die KAZ speziell auch in der Kategorie «Operational Excellence» geehrt. Die Kantonsapotheke Zürich (KAZ) sei als pharmazeutisches Kompetenzzentrum für eine sichere, qualitativ hochstehende und wirtschaftliche Arzneimittelversorgung für das Universitätsspital Zürich, das Kantonsspital Winterthur, zahlreicher weiterer Spitäler und Institute sowie für die Bevölkerung des Kantons Zürich generell verantwortlich.

Sie sei ein Amt und eigenständiges Dienstleistungsunternehmen der kantonalen Gesundheitsdirektion und beschäftigt über 145 Mitarbeitende. Am 18. September 2019 gab der Regierungsrat der Gesundheitsdirektion grünes Licht für den Verkauf der Kantonsapotheke an ihren zukünftigen Hauptaktionär, das Universitätsspital Zürich..

Suche nach Stichworten:

Schlieren Kantonsapotheke