Blaulicht

Attacke auf Aktionsstand geklärt

2019-09-25 10:00:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Wie aus den Medien zu entnehmen war, attackierten Unbekannte am Freitag, 17. Mai 2019, anlässlich einer Aktion zum Thema "Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie" einen Informationsstand beim Lochergut, wie die Stadtpolizei Zürich schildert.

Dabei wurde ein Standbetreiber von einem Mann tätlich angegangen und bedroht. Intensive Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich führten jetzt zur Verhaftung des mutmasslichen Tatverdächtigen.

Während einer ersten polizeilichen Befragung zeigte sich der 19-Jährige geständig. Nach weiteren Abklärungen und einer Hausdurchsuchung wurde er nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Das Strafverfahren gegen ihn werde weitergeführt. Gegen zwei Jugendliche, die unter anderem verdächtigt werden, am Stand Sachbeschädigungen begangen zu haben, leitete die Jugendanwaltschaft Zürich-Stadt bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Strafuntersuchung wegen geringfügiger Vermögensdelikte ein..

Suche nach Stichworten:

Attacke Aktionsstand geklärt