Regional

20 Millionen für die Zürcher Lehrbetriebe

2019-06-27 10:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

Der Berufsbildungsfonds entlastet die Lehrbetriebe mit Beiträgen an die Kosten der überbetrieblichen Kurse (üK) zwischen 20 und 110 Franken pro Tag, was im Jahr 2018 einer Gesamtsumme von 13,5 Millionen Franken entsprach, wie der Kanton Zürich meldet.

Das Geld werde den Lehrbetrieben über die üK-Abrechnungen vollumfänglich gutgeschrieben. Für die Qualifikationsverfahren wurden 5,4 Millionen Franken verwendet und für Kurse für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner 0,9 Millionen Franken.Zudem unterstützte die Kommission 20 Gesuche für einzelne innovative Projekte und Aktivitäten.

Die Bandbreite reichte von Lehrstellenmärkten über neue Ansätze, um die Lehrabbruchquoten zu senken, bis zur Talentförderung in der Berufsbildung. Dafür wurden 0,7 Millionen Franken ausgegeben.Die geltenden Kriterien für die Erhebung der Beiträge an den Fonds seien teilweise widersprüchlich und verursachen Rechtsunsicherheiten.

Die Kommission habe im Auftrag der Bildungsdirektion Abklärungen getätigt. Eine Anpassung der gesetzlichen Grundlagen werde zurzeit geprüft..

Suche nach Stichworten:

Zürcher Lehrbetriebe