Regional

Soziokulturelle Angebote werden weiterhin rege genutzt

2019-05-28 09:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Die städtisch finanzierten soziokulturellen Angebote erreichten 2018 rund 2,39 Millionen Besucherinnen und Besucher, wie die Stadt Zürich schildert.

Nach dem kontinuierlichen Wachstum der letzten Jahre stabilisierten sich die Besucherzahlen damit auf hohem Niveau. Dies geht aus dem aktuellen «Report Soziokultur» des Sozialdepartements für das Jahr 2018 hervor.

Die Gesamtausgaben für die Soziokultur betrugen 2018 rund 30,2 Millionen Franken – ein leichter Rückgang gegenüber dem im Vorjahr verzeichneten Betrag von rund 30,4 Millionen Franken. Davon wurden rund 10,2 Millionen Franken für Raumkosten und 20 Millionen Franken für soziokulturelle Leistungen aufgewendet.

Rund vier Fünftel dieser Mittel gehen an private Institutionen, die im Auftrag der Stadt Zürich soziokulturelle Einrichtungen führen. Die grössten privaten Anbieter soziokultureller Leistungen seien die Stiftung Zürcher Gemeinschaftszentren (ZGZ) und der Verein Offene Jugendarbeit (OJA), daneben gibt es zahlreiche einzelne Trägervereine.

Ein Fünftel der Mittel geht an die soziokulturellen Einrichtungen der Sozialen Dienste der Stadt Zürich..

Suche nach Stichworten:

Soziokulturelle rege genutzt