Regional

Unterstützung für Limita-Fachstelle zur Prävention sexueller Ausbeutung

2019-05-15 14:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, die finanzielle Unterstützung des Vereins Limita für die Fachstelle zur Prävention sexueller Ausbeutung für die Jahre 2020 bis 2023 zu erhöhen, wie die Stadt Zürich mitteilt.

Der neue leistungsorientierte Beitrag von maximal 75 000 Franken jährlich trägt der Ausweitung der Präventionsarbeit auf den organisierten Freizeitbereich und den kirchlichen Bereich Rechnung. Die Nachfrage nach Beratungs- und Bildungsangeboten der Fachstelle Limita sei in den vergangenen Jahren stark gewachsen: Im Zeitraum 2015 bis 2018 habe sich die Anzahl der Bildungsangebote in der Stadt Zürich mehr als verdoppelt, die Anzahl Stunden Fachberatung sogar vervierfacht.

Zudem habe die Fachstelle ihre Zielgruppe auf den organisierten Freizeitbereich sowie den kirchlichen Bereich erweitert. Um dieser Leistungssteigerung des Vereins Limita Rechnung zu tragen, solle der städtische Beitrag für die Jahre 2020 bis 2023 von bisher 44 200 Franken um jährlich 30 800 Franken erhöht werden..

Suche nach Stichworten:

Unterstützung Limita-Fachstelle Prävention sexueller Ausbeutung