Blaulicht

Stadtpolizei Zürich verhaftet mutmassliche Trickbetrügerin

2019-01-10 12:00:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Gegen 11 Uhr erhielt eine im Kreis 8 wohnhafte 70-jährige Rentnerin mehrere Anrufe eines angeblichen Bekannten, wie die Stadtpolizei Zürich ausführt.

Dieser gab an, in einer finanziellen Notlage zu sein und daher dringend Geld benötigen würde. Die misstrauisch gewordene Frau reagierte richtig und alarmierte umgehend die Stadtpolizei Zürich.

Diese besprach mit der Frau das weitere Vorgehen. Darauf vereinbarte die Rentnerin mit dem angeblichen Bekannten die Geldübergabe.

Dieser erklärte, dass er selbst nicht kommen könnte und sie das Geld einer Bekannten von ihm übergeben soll. Am Dienstagnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr, erschien eine unbekannte Frau am Verabredungsort im Kreis 1 und nahm das Geldcouvert in Empfang.

Kurz danach klickten die Handschellen und die 23-jährige Frau wurde verhaftet. Nach ersten Befragungen durch Detektive der Stadtpolizei wurde sie der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.Einmal mehr rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht bei Anrufen der beschriebenen Artikel Am besten gehen Sie nicht auf finanzielle Wünsche von angeblichen Verwandten und Bekannten ein.

Geben Sie nie Geldbeträge an unbekannte Personen und kontaktieren Sie bei geringstem Verdacht die Polizei über die Notrufnummer 117..

Suche nach Stichworten: