Blaulicht

Zeugenaufruf nach Raubüberfällen in den Kreisen 1 und 9

2018-12-16 10:15:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am frühen Sonntagmorgen, 16. Dezember 2018, kam es im Kreis 9 am Bahnhof Altstetten zu einem bewaffneten Raubüberfall, wie die Stadtpolizei Zürich ausführt.

Am späteren Samstagabend, 15. Dezember 2018, ereignete sich im Kreis 1 in der Nähe des Bahnhof Stadelhofen ebenfalls ein Raubüberfall. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Am Sonntagmorgen gegen 07.15 Uhr betrat ein unbekannter Mann die SBB-Filiale am Bahnhof Altstetten im Kreis 9 und bedrohte die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe. Unter Waffengewalt zwang der unbekannte Täter die Geschädigte, ihm Bargeld aus dem Tresor auszuhändigen.

Daraufhin flüchtete der Täter mit einer bis dato unbekannten Menge an Bargeld durch den Hinterausgang in unbekannte Richtung.Ein paar Stunden zuvor kam es am Samstagabend gegen 23.15 Uhr zu einem Raubüberfall am Utoquai im Kreis 1, als eine Gruppe von vier bis fünf Männern an einen Jugendlichen und seine Kollegen herantraten und ihn körperlich und verbal bedrängten. Die Täter entkamen daraufhin mit Bargeld in der Höhe von CHF 100.00 in unbekannte Richtung.

Bei der Täterschaft handelt es sich um vier bis fünf männliche Personen im Alter von etwa 20 Jahren. Einer der Täter wurde vom Geschädigten wie folgt beschrieben: Ungefähr 170 bis 180 cm gross, weisse Hautfarbe, von dicker Statur, sprach Schweizerdeutsch und trug einen Dreitagebart sowie eine schwarze Jacke von Helly Hansen mit zwei weissen Hs auf der Jacke und eine schwarze Wollmütze.Personen, die Angaben zu den beiden Straftaten am Bahnhof Altstetten, am Sonntag 16. Dezember 2018, etwa 07.15 Uhr, sowie am Samstag, 15. Dezember 2018, etwa 23.15 Uhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden..

Suche nach Stichworten: