Regional

Kunstankäufe der Stadt Zürich 2011–2018

2018-11-21 19:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Das Helmhaus Zürich zeigt eine repräsentative Auswahl aus den Neuankäufen der städtischen Kunstsammlung seit 2011. Es sind Werke von 49 Zürcher Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, die auf Empfehlung der Kommission für Bildende Kunst im Rahmen der Kunstförderung der Stadt Zürich angekauft wurden, wie die Stadt Zürich ausführt.

Die Ausstellung sei Teil der «Kunst: Szene Zürich 2018». Seit rund hundert Jahren sammelt die Stadt Zürich Kunst.

Die städtische Kunstsammlung sei damit eine wichtige fortlaufende Dokumentation des lokalen Kunstschaffens. Die Ankäufe seien Teil der Kunstförderung von Stadt Zürich Kultur.

Mit der Ausstellung einer Auswahl dieser Ankäufe knüpft das Helmhaus Zürich an die Tradition der regelmässigen Präsentation von Neuerwerbungen der Sammlung an. Zwei Mitglieder der Kommission für Bildende Kunst, Sabine Rusterholz Petko und Luigi Archetti, haben eine repräsentative Auswahl aus den mehr als 250 Ankäufen der letzten sieben Jahre getroffen.Stadtpräsidentin Corine Mauch werde die Ausstellung «Kunstankäufe der Stadt Zürich 2011–2018» am Donnerstag, 29. November 2018, um 19 Uhr im Helmhaus Zürich eröffnen.

Zur Ausstellung gehört wie immer ein umfangreiches Vermittlungs- und Rahmenprogramm: Am 13. Dezember 2018 diskutieren zum Beispiel verschiedene Beteiligte über die Funktionen und Potenziale einer städtischen Kunstsammlung. Und am 16. Januar 2019 kommt mit Brigitte Dätwyler eine in der Ausstellung vertretene Künstlerin zu Wort.

Die Kunstsammlung der Stadt Zürich bietet zudem Führungen durch die Sammlung an. .

Suche nach Stichworten: