Regional

Automatische Zufahrtskontrolle in weiterem Nachtfahrverbotsgebiet

2018-10-18 09:02:45
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, setzen die Dienstabteilung Verkehr und die Stadtpolizei das Nachtfahrverbot im Gebiet Zähringer-/Häringstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle um, wie die Stadt Zürich schildert.

Das System erfasst das Nummernschild zufahrender Fahrzeuge und prüft, ob eine Zufahrtsbewilligung vorliegt. Wer unberechtigterweise ins Gebiet einfährt, werde gebüsst.

Das Verkehrsregime als solches bleibt unverändert, ebenso die Zufahrtsberechtigungen. Die automatische Zufahrtskontrolle erfasst die Nummernschilder der zufahrenden Fahrzeuge.

Es erfolgt ein Abgleich der Nummernschilder mit den erteilten Zufahrtsbewilligungen. Unberechtigt zufahrende Fahrzeuge werden so vom System erkannt und deren Halter durch die Stadtpolizei gebüsst.

Die Geräte werden abwechslungsweise in den verschiedenen Nachtfahrverbotsgebieten an diversen Standorten eingesetzt.Der Betrieb der automatischen Zufahrtskontrolle wurde vom städtischen Datenschutzbeauftragten geprüft. Die erfassten Kontrollschildnummern, die zufahrtsberechtig sind, werden nach dem Abgleich mit den Zufahrtsberechtigungen selbstverständlich gelöscht.

Hotellogiergäste, denen die Zufahrt zum Gepäcktransport erlaubt ist, werden durch den Hotellogierbetrieb zur Zufahrt berechtigt. Dafür steht ein webbasiertes Tool zur Verfügung..

Suche nach Stichworten: