Blaulicht

Polizist nach Festnahme eines Verdächtigen verletzt

2018-09-06 13:15:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Mittwochabend, 5. September 2018, wurde ein Stadtpolizist anlässlich einer Personenkontrolle im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln beim Stauffacher im Kreis 4 angegriffen und verletzt, wie die Stadtpolizei Zürich schreibt.

Er musste ins Spital gebracht werden. Ein Mann und eine Frau wurden verhaftet.

Eine Streifenwagenpatrouille der Stadtpolizei Zürich kontrollierte kurz vor 21.00 Uhr an der Lutherstrasse im Kreis 4 einen Mann und eine Frau. Nachdem die Polizisten in den Effekten der 27-Jährigen rund 50 Gramm Kokain entdeckt hatten, versuchte sie wegzurennen.

Die Polizistin konnte sie jedoch sofort wieder einholen und festnehmen. Gleichzeitig schlug der Mann dem Polizisten ohne Vorwarnung die Faust ins Gesicht.

Als der Polizist ihn daraufhin verhaften wollte, setzte sich der 28-Jährige vehement zur Wehr, würgte ihn und versuchte ihm auch die Dienstwaffe aus dem Holster zu reissen. Trotzdem gelang es dem Beamten seinen Reizstoffspray gegen den Angreifer einzusetzen.

Daraufhin ergriff dieser die Flucht. Der Polizist konnte ihn aber rasch wieder einholen und gemeinsam mit weiteren eingetroffenen Polizeipatrouillen verhaften.

Der Polizist erlitt beim Angriff diverse Rissquetschwunden am Kopf und Würgemale am Hals und musste zur Behandlung ins Spital gebracht werden. Beide Festgenommenen werden nach ersten Befragungen durch Detektive der Stadtpolizei Zürich der Staatsanwaltschaft zugeführt.

.

Suche nach Stichworten: