Regional

Tiefbauarbeiten in der Regensbergstrasse

2018-09-05 12:02:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Der Stadtrat hat für Tiefbauarbeiten, behindertengerechte Haltestellen, Radstreifen, die Ergänzung der Baumallee sowie Lärmschutzfenster in der Regensbergstrasse – Abschnitt Birchplatz bis Regensbergstrasse Nummer 264 – gebundene Ausgaben in der Höhe von 12,17 Millionen Franken bewilligt, wie die Stadt Zürich berichtet.

Auslöser für das Projekt sei der schlechte Zustand der Strasse im Abschnitt Birchplatz bis Regensbergstrasse Nummer 264. Auch seien die Abwasserkanäle und Wasserverteilleitungen in schlechtem Zustand und müssen ersetzt werden. Im Sinne des koordinierten Bauens baut das Tiefbauamt die ÖV-Haltestelle «Oberwiesenstrasse» behindertengerecht um.Zur Schulwegsicherung und zur Erhöhung der Sicherheit des Fussverkehrs ordnet das Tiefbauamt die Bushaltestellen so an, dass künftig auch die stadteinwärts gelegene Haltestelle als Kaphaltestelle ausgestaltet ist.

Gleichzeitig werde als weitere Sicherheitsvorkehrung die bestehende Schutzinsel über die gesamte Länge der Bushaltestellen ausgedehnt und mit einem zusätzlichen Fussgängerstreifen ausgerüstet. Beidseits der Fahrbahn seien zudem im bestehenden Strassenquerschnitt durchgehende Radstreifen geplant.Im Projektperimeter müssen aufgrund der Bauarbeiten 35 Bäume gefällt werden.

Total werden 40 neue gepflanzt. Der Baubeginn sei für Frühling 2019 geplant.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Frühling 2020..

Suche nach Stichworten: