Blaulicht

Nach Raubversuch mit Velo verunfallt

2018-08-17 09:30:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Kurz vor 07.30 Uhr meldete sich ein Passant bei der Notrufzentrale der Stadtpolizei Zürich und erklärte, dass ihn an der Platzpromenade im Kreis 1 ein unbekannter Velofahrer ausrauben wollte, wie die Stadtpolizei Zürich meldet.

Der Mann habe sich als Polizist ausgegeben und erklärt, dass er ihm in die Jackentaschen schauen müsse. Als der Unbekannte versuchte, dem Geschädigten die Kamera wegzunehmen, wehrte sich dieser.

Daraufhin schlug ihn der Täter mehrmals und flüchtete anschliessend ohne Beute auf einem Velo. Rund zwanzig Minuten später musste die Stadtpolizei Zürich an die Hardstrasse im Kreis 5 ausrücken, weil dort ein Velofahrer gestürzt war.

Aufgrund der genauen Beschreibung des Täters und des Velos mussten die Polizisten davon ausgehen, dass es sich beim Verunfallten um den mutmasslichen Täter des Raubversuchs im Kreis 1 handelt. Mit noch unbekannten Verletzungen wurde der 17-Jährige danach ins Spital gebracht.

Danach werde er polizeilich befragt..

Suche nach Stichworten: