Blaulicht

Ruderunfall auf dem Zürichsee

2018-10-08 11:15:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Samstagmorgen, 6. Oktober 2018, kam es im Seebecken des Zürichsees zu einer Streifkollision zwischen zwei Ruderbooten, wie die Stadtpolizei Zürich ausführt.

Eine Person musste in Spitalpflege gebracht werden. Kurz vor 08.30 Uhr waren zwei Ruderboote auf dem Zürichsee im Bereich Hafen Tiefenbrunnen unterwegs.

Die Boote fuhren in entgegengesetzter Richtung aufeinander zu und bemerkten sich offenbar gegenseitig nicht. Das führte zu einer Streifkollision zwischen einem 3-er- und einem 2-er-Ruderboot.

Nachdem eine Frau im 2-er-Boot vom Ausleger des entgegenkommenden Schiffs am Rücken getroffen worden war, kenterte ihr Boot. Der Partner der Frau kletterte alleine ins Boot zurück und eilte der Frau, die nicht mehr alleine ins Boot klettern konnte, zu Hilfe.

Sie konnte von der alarmierten Wasserschutzpolizei gerettet und der Sanität von Schutz & Rettung übergeben werden. Die Frau musste mit unbekannten Rückenverletzungen ins Spital gebracht werden.

 .




» Wald: Brand in Wohn- und Geschäftsgebäude


» Kanton Zürich: Böses Erwachen statt grosser Liebe


» Zürich Flughafen: Zwei mutmassliche Trickdiebe verhaftet


» Drogendealer nach Verkauf verhaftet – über 160 Gramm Heroin sichergestellt


» «Gesundheitsversorgungsbericht 2018»: Behandlungsketten im Fokus


» Stellungnahme zum Entscheid des Bezirksrates Zürich


» Federal Council appoints Gian-Luca Bona to the ETH Board and Thierry Strässle as PSI Director ad interim


» Thalwil: Fussgänger bei Verkehrsunfall verletzt


» Digitale Plattform zur Förderung der französischen Sprache


» Erste Etappe für den Bau des Gartenareals Dunkelhölzli


» 20 professors appointed at ETH Zurich and EPFL

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden