Regional

Street Parade 2018: Medizinisch gut versorgt dank Schutz & Rettung

2018-08-07 12:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Am kommenden Samstag strömen für die Street Parade hunderttausende von Tanzbegeisterten nach Zürich, wie die Stadt Zürich ausführt.

Um deren medizinisches Wohl und gleichzeitig den gewohnten Schichtbetrieb in der Stadt Zürich jederzeit gewährleisten zu können, stehen seitens Schutz & Rettung rund 380 zusätzliche Mitarbeitende im Einsatz. Um die medizinische Versorgung der Besucherinnen und Besucher jederzeit und schnellstmöglich sicherzustellen, betreibt Schutz & Rettung acht Behandlungsstellen entlang der Umzugsroute rund um das Zürcher Seebecken.

Hinzu kommen mehrere mobile Rettungsequipen und drei Boote. Um die Notfallstationen umliegender Spitäler zu entlasten, werden Patientinnen und Patienten nach übermässigem Alkohol- oder Drogenkonsum zur Ausnüchterung in der Patientensammelstelle (Notunterkunft, NUK) aufgenommen.

Die medizinische Versorgung im Alltag muss dennoch zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein. Deshalb stehen rund 380 zusätzliche Mitarbeitende aus Rettungsdienst, Einsatzleitzentrale (Notruf 144/118), Berufs- und Milizfeuerwehr, Zivilschutz, Logistik, Feuerpolizei und verschiedenen Stabsbereichen im Einsatz.

Am meisten Behandlungen werden erfahrungsgemäss wegen übermässigem Alkoholkonsum, Flüssigkeitsmangel und Schnittwunden an den Füssen verzeichnet. Auf Wunsch empfangen wir Medienschaffende für eine Berichterstattung vor Ort.

Bei Interesse bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme mit der Medienstelle. Diese sei am Samstagabend bis 24 Uhr und am Sonntag ganztags erreichbar.

Schutz & Rettung werde am Samstagabend eine Zwischen- und am Sonntagmorgen eine Schlussbilanz mit den aktuellen Patientenzahlen versenden..




» Wil ZH: Vermisster Mann bei Suchaktion gefunden


» Geschwindigkeitskontrolle auf der Hardbrücke


» Endmeldung: Zürich Altstetten - Schlieren


» Tödlicher Verkehrsunfall im Kreis 8 – Zeugenaufruf


» Justizvollzugsanstalt Pöschwies kurzzeitig im Notstrombetrieb


» Erstmals seit über 180 Jahren mehr Männer als Frauen


» Automatische Zufahrtskontrolle in weiterem Nachtfahrverbotsgebiet


» Der Kanton Zürich beschliesst Massnahmen zum Klimawandel


» Endmeldung: Au ZH - Horgen


» Einschränkung Bahnverkehr: Pfäffikon SZ - Zürich HB


» Bundesrat startet Vernehmlassung zur Revision des Stromversorgungsgesetzes

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden