Regional

Konsumentenpreise sinken um 0,2 Prozent

2018-08-03 08:02:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Zürcher Index der Konsumentenpreise ist im Juli 2018 gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gesunken und hat den Stand von 101,5 Punkten erreicht (Basis Dezember 2015 = 100), wie die Stadt Zürich schreibt.

Die Jahresteuerung, also die Teuerung von Juli 2017 bis Juli 2018, lag bei 1,0 Prozent. Hauptverantwortlich für den Rückgang des Preisniveaus im Juli waren tiefere Preise für Kleider und Schuhe infolge Ausverkaufs.

Günstiger wurden auch Linienflüge, Fruchtgemüse und Treibstoffe. Höhere Preise für zahnärztliche Leistungen und für Beeren dämpften hingegen den Rückgang der Teuerung.

sank gegenüber dem Vormonat um 0,5 Prozent (gegenüber Vorjahr: +4,2 %). Günstiger wurden Linienflüge sowie Benzin und Diesel (–1,2 % bzw.

–0,8 %; Stichtage: 2. und 16. Juli). Mehr bezahlen musste man für Autos, insbesondere für Neuwagen.

sank im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent (gegenüber Vorjahr: +1,5 %). Deutlich günstiger wurden Badeferien rund ums Mittelmeer.

Badeferien in Übersee sowie Städtereisen hingegen wurden teurer. (gegenüber Vorjahr: +1,5 %).

Teurer wurden Beeren, Salat- und Wurzelgemüse, Trockenfrüchte, Kaffee, frische Fische sowie Zwiebeln und Lauch. Günstiger wurden unter anderem Fruchtgemüse, Steinobst, Avocados und Schweinefleisch..

Suche nach Stichworten: