Regional

Stadtrat überweist Privaten Gestaltungsplan «Mythenquai 20–28»

2018-07-11 16:02:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat den Privaten Gestaltungsplan «Mythenquai 20–28» festzusetzen, wie die Stadt Zürich meldet.

Dieser bildet die planungs- und baurechtliche Grundlage für einen Ersatzneubau der Liegenschaft Mythenquai 20–28 der Swiss Re. Vorgesehen sei ein Gebäude in einer asymmetrischen H-Form.

Durch das Zusammenspiel der beiden verschieden langen Seitenflügel werden die vier Gebäude der Swiss Re am Mythenquai – zusammen mit zwei dahinterliegenden Gebäuden – zu einem räumlich wahrnehmbaren Campus, dem «Campus Mythenquai», verbunden und dessen Einbindung in die gesamte Seeuferfront erreicht. Der Neubau beruht auf dem Richtprojekt von Meili & Peter Architekten AG mit GFA Gruppe für Architektur GmbH, Zürich.Swiss Re geht davon aus, dass der Neubau Mythenquai 20–28 zur Aufwertung und Belebung des Quartiers beitragen wird.

Im Erdgeschoss des Neubaus sei ein öffentliches Café oder Bistro geplant. Der neu geschaffene Aussenraum zum Mythenquai hin ermöglicht eine stadträumliche Beziehung zu den Quaianlagen.Der Private Gestaltungsplan ermöglicht von den geltenden Vorschriften der Bau- und Zonenordnung (BZO) abzuweichen.

Sowohl die Gebäudehöhe wie auch die Hofsituation gegenüber dem Mythenquai wären gemäss BZO nicht möglich. Zudem werde auf den Pflichtwohnanteil von 33 Prozent verzichtet..



Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden