Unwetter

Burglind wirbelte Ziegelsteine von Dächern

publiziert am 03.01.2018


Das Unwetter beschäftigte am Mittwoch, 3. Januar 2018, auch die Stadtpolizei Zürich und führte zu zahlreichen Ausrückfällen. Meldungen über verletzte Personen liegen bis jetzt keine vor.

Die Stadtpolizei Zürich erhielt wegen des Unwetters bis 15.00 Uhr rund 50 Meldungen. An der Klosbachstrasse im Kreis 7 drohte eine Kupferabdeckung von einem Dach geweht zu werden.

Die Abdeckung wurde durch die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich sicherheitshalber vom Dach geholt, wie die Stadtpolizei Zürich meldet.

Die Polizei musste dazu Strassen und Wege rund um das Haus für den Passanten- und Fahrzeugverkehr sperren. Aus verschiedenen Stadtkreisen gingen Anrufe wegen von Dächern gefallenen Ziegelsteinen ein.

Auch hier mussten teilweise Sperrungen errichtet werden. Die restlichen Meldungen betrafen umgestürzte Bauabschrankungen, heruntergestürzte Äste oder umgestürzte Bäume.

Vereinzelt wurden dabei Fahrzeuge beschädigt. Über verletzten Personen sei bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt. pd

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.