Selbstunfall

36-Jähriger verliert beim beschleunigen Kontrolle über BMW

publiziert am 07.10.2017

Der BMW prallte in die Leitplanke.
Der BMW prallte in die Leitplanke. (Bild: Zürcher Kantonspolizei )




Bei einem Selbstunfall ist in der Nacht auf Samstag (7.10.2017) Sachschaden entstanden. Der Lenker blieb unverletzt.

Gegen 2 Uhr fuhr ein 36-Jähriger mit einem weissen BMW bei der Einfahrt Zürich-Altstetten auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bern ein. Beim Beschleunigen auf der geraden Strecke verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug und kam ins Schleudern.

Dabei prallte das Auto gegen die rechte Aussenleitplanke und drehte sich anschliessend mehrmals um die eigene Achse, bevor es stark beschädigt zum Stillstand kam, wie die Zürcher Kantonspolizei schreibt.

Am Fahrzeug sowie an den Verkehrseinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden. Der Lenker konnte den Personenwagen unverletzt verlassen. pd

Aufruf

Personen, die Angaben zur Fahrweise und/oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Tel. 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.