Arbeitsunfall

Holzbodenplatten lösen sich von Kran und fallen auf Trottoir

publiziert am 20.03.2017

Zwei Balkone wurden beim Herunterfallen der Platten beschädigt.
Zwei Balkone wurden beim Herunterfallen der Platten beschädigt. (Bild: Stadtpolizei Zürich)




Am Montag, 20. März 2017, stürzten im Kreis 4 über 600 Kilogramm schwere Holzbodenplatten aus grosser Höhe auf das Trottoir vor einer Liegenschaft an der Kernstrasse. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Kurz nach 12.00 Uhr erhielt die Stadtpolizei Zürich die Meldung, dass an der Kernstrasse 8 die Ladung eines Krans auf das Trottoir gestürzt sei. Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen hievte ein Kranführer mit seinem Mobilkran eine Palette mit Holzbodenplatten zum Balkon eines Mehrfamilienhauses im 4. Stock, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Als die auf dem Balkon stehenden Arbeiter begannen, die Bodenplatten von der hängenden Palette herunter zu nehmen, löste sich diese aus noch unbekannten Gründen aus der Kranhalterung und stürzte rund 14 Meter in die Tiefe. Dabei wurden zwei darunter liegende Balkone beschädigt.

Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden. Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt. pd

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.