Festgenommen

Reisender wird in Zug beklaut, Polizei stellt Diebe am Bahnhof

publiziert am 11.03.2017




Der Geschädigte eines Diebstahls in einem Zug hat am Samstagmorgen (11.3.2017) die Kantonspolizei im Hauptbahnhof Zürich kontaktiert. So konnten zwei Diebe verhaftet werden, denen noch weitere Delikte zur Last gelegt werden können.

Ein Bahnreisender war im Zug von Bern nach Zürich unterwegs. Im Hauptbahnhof stieg er um und fuhr Richtung Chur weiter.

Während dieser Fahrt bemerkte er den Diebstahl seines Tablet-Computers aus seinem Gepäckstück, wie die Zürcher Kantonspolizei ausführt.

Er verdächtigte zwei Männer, die ihm im Zug von Bern nach Zürich aufgefallen waren. Dies meldete er per Handy beim Polizeiposten des Hauptbahnhofs Zürich.

Er konnte die beiden mutmasslichen Diebe so gut beschreiben, dass Fahnder der Kantonspolizei Zürich sie im Hauptbahnhof verhaften konnten. Sie hatten das gestohlene Tablet noch auf sich.

Die Diebe wurden in den Polizeiposten gebracht. Dort fanden die Polizisten bei den Männern noch zwei Mobil-Telefone, die in Bern als gestohlen gemeldet sind.

Weiter hatten die Täter eine Armkette mit Gravur "Nick" auf sich, obwohl keiner von ihnen Nick heisst. Vermutlich sei die Kette ebenfalls gestohlen.

Bei einem der Verhafteten wurde ausserdem durch einen DNA-Vergleich festgestellt, dass er mutmasslich an einem Einbruch im Kanton Bern beteiligt gewesen war. Die Männer wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Es handelt sich um einen 39-jährigen Algerier, der sich illegal in der Schweiz aufhält, nachdem er im Kanton Bern als Asylbewerber abgelehnt worden war. Der zweite Dieb sei ein 28-jähriger Asylbewerber aus Marokko, ebenfalls im Kanton Bern in einem Asylverfahren. pd

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.