Bewertung
Essen
Preis
Service
Ambiente


Links

Adresse

Streetview

Service

News-Ticker
» In Zürich wurden überdurchschnittlich viele Familienwohnungen gebaut
» Aktionen gegen illegales Glücksspiel im Kreis 4
» Kind bei Verkehrsunfall an der Thurgauerstrasse schwer verletzt
» Viele leerstehende Büroflächen in der Innenstadt
» Mann stürzt bei Demontage von Schaustellanlage 20 Meter in die Tiefe

el greco
publiziert am ..

nachdem zermürbenden schlangenstehen im grossen migros am limmatplatz lässt sich im el greco ausgezeichnet rehabilitieren. zwar ist meist eine zusätzliche stimulanz der nerven nicht vonnöten, aber die karte obsiegt wie so häufig über die vernunft und verleitet zum kaffee.


griechischer kaffee? (Bild: martinko)

gerade an ersten milden sonnentagen des jahres brauchen manche gar keinen kaffee zu bestellen, um den adrenalinspiegel zu erhöhen-wie eben noch vor den kassen, drängen sich nun die leute um die tischchen auf dem limmatplatz, um die sonnenenergie direkt aufzunehmen. was eigentlich auch nicht erstaunt, denn in gehdistanz gibt's kein weiteres lokal, das so etwas wie mediterrane freiluft-stimmung zu bieten hat. aber auch an regentagen -so um die mittagszeit- ist das el greco treffpunkt für filli und kunz. was wohl die migros-foodinsel mit billigerem kaffee aber hektischerem betrieb dank den lebensmitteleinkäufern bedauert.

nachtrag: soll's nur eine koffeinspritze sein, so lohnt sich vis-a-vis das nannini caffe...man kann von dort aus auch beobachten, wann hier ein tischli frei wird - dann aber vorsicht beim überqueren der strasse! (martinko)

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag:

Ihre E-Mail
Ihr Name
Kommentar

Es hat bisher 6 kommentare zu diesem Beitrag.

10.11.2010

Barbara Rigassi

Erstens ist diese Kritik mehr als veraltet, dann das Nannini gibt's schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Zweitens finde ich die Bedienung zum Einschlafen langsam (ein Schwätzchen mit der Arbeitskollegin scheint immer Priorität zu haben und unfreundlich. Und drittens empfehle ich als echte Alternative die Cafeteria am Limmatplatz gleich auf der anderen Seite der Kornhausstrasse/-brücke. Dort schmeckt der Kaffee sogar noch besser, ebenso das Essen und man kann echter Italianità frönen vor allem bei der heissen Schokolade und den Dolci.

 

30.11.2008

Döme

Also seit die neue Geschäftsführerin vor 2 Monaten angefangen hat lässt es sich im El Grecco wieder richtig leben. Ich gehe gerne dorthin - die Gipfeli/Brötli gefallen mir auch wieder und die neue Chefin geht auch ordentlich mit den Menschen um und ist für eine witzelei immmer da. "Daumen Hoch"

 

14.06.2007

sarah

sorry frettchen, aber chrigi und ein gast haben wirklich recht. ich hab weder etwas gegen starke frauen noch berliner schnauze oder die deutsche sprache. aber gerade heute hat mich die selbige verlassen als helga durchs ganze café der dame am buffet, welche kurz einen sack frischer kaffeebohnen zum nachfüllen in der küche holte, rief «vera, dein platz ist da, ich will dich nicht immer rufen müssen». vera ist immer da. 6 tage die woch und macht einen guten job. aber sklaventreiberin helga muss sich dringenst ein anderer ton angewöhnen... und sowieso; die gipfeli sind auch nicht mehr das was sie mal waren.....

 

05.06.2006

frettchen

allen leuten recht getan… ich werde den verdacht nicht los, dass die beiden kommentar-schreiber vor mir mühe haben mit starken frauen (und mit der deutschen sprache; haben sie vielleicht mühe mit der frechen berliner schnauze der geschäftsführerin?) das el greco ist eines der letzten vernünftigen cafés in unserer stadt. über mittag, wenn die terrasse geöffnet ist, wollen dutzende gäste zur gleichen zeit etwas essen oder trinken. überraschenderweise klappt das ohne lange wartezeiten. die «sklaventreiberin» hat übrigens einen namen. die frau heisst helga und macht ihren job perfekt. das club-sandwich gehört übrigens zum besten, was es in dieser liga für geld zu kaufen gibt. also, liebe «gäste» des el greco: schaut mal genau hin, was die frauen am limmatplatz alles leisten. und wenn ihr danach noch immer motzen müsst, kauft euch vorher einen duden! frettchen

 

28.11.2005

ein Gast

Das Café El Greco ist super! Das Service-Personal ist sehr freundlich! Aber die Chefin ist eine Sklaventreiberin. Sie "schiganiert" das Personal wo sie nur kann und das schlimme daran ist noch, sie beleidigt das Personal vor den Gästen!!!! Also das Café wäre sensationel einfach ohne diese Chefin!! Zum es weiter zu empfehlen sollte mann was machen mit ihr.

 

04.08.2004

Chrigi

Seit 3 Jahren ging ich ins El Greco ... jeden Morgen zum Frühstück. Jetzt nicht mehr, seit die neue Geschäftsführerin ihr Unwesen treibt sind die Teller von "Fetttöpen" übersäht, der ehemals exquisite Kaffee ist nunmehr von schwankender Qualität und das Schlimmste: Das Brot ist oft vertrocknet! Alle Reklamationen haben nichts ausser jovialen Ausflüchten gefruchtet. So nicht, ich geh nie wieder dorthin. Tipp: Im Migros-Restaurant gleich nebenan ist der Kaffe zwar schlechter, aber dafür das Frühstück um Welten besser und v.a. das Geschirr sauber.

 

(c) myzuri.ch - kontakt: info @myzuri.ch - http://www.myzuri.ch

(c) 2010 by content-provider.ch GmbH
Partnerseiten: www.stadt.be / www.myzuri.ch / www.trashandcrime.ch / www.soklappts.ch / www.newsbot.ch / www.schweizerwohnung.ch / www.schwups.ch